Beratungseinsatz

Die Inanspruchnahme der verpflichtenden Beratungseinsätze ist gegenüber der Pflegekasse nachzuweisen.

Bitte vereinbaren Sie demzufolge mit Frau Richard unter 0202 – 55 88 90 einen persönlichen Gesprächstermin.

Unsere qualifizierte Beratung erfolgt durch examiniertes und entsprechend geschultes Personal.

Der Beratungseinsatz wird in der häuslichen Umgebung durchgeführt und ein entsprechender Nachweis im Anschluss ausgehändigt. Die pflegende Person muss bei diesem Termin anwesend sein.

Der jeweilige Kostenträger erhält mit der Abrechnung den ebenfalls notwendigen Nachweis über den durchgeführten Beratungseinsatz.

Bitte beachten Sie!
Sofern Sie als Pflegebedürftiger den Beratungseinsatz nicht nachweisen, ist das Pflegegeld vom Kostenträger angemessen zu kürzen und im Wiederholungsfall zu entziehen.